Text­schwes­ter Inga Klaas­sen bei der Auf­takt-Pres­se­kon­fe­renz auf dem Dach des Kö-Bogens 

Düs­sel­dorf fei­ert die Mode 

Shop­ping Day am 24. Juli 2021 in Düsseldorf

POS­TED BY ALEX IWAN, 2. JULI 2021

Ganz Düs­sel­dorf fei­ert die Mode und das Mode­busi­ness. Mit den Düs­sel­dorf fashion Days, kurz DFD wird es am 24. Juli einen Shop­ping Day mit vie­len Aktio­nen und ver­län­ger­ten Öff­nungs­zei­ten in der Stadt geben. Hier­zu zäh­len die DFD Lounge, diver­se Abend­ver­an­stal­tun­gen, Kunst- und Kul­tur­ak­ti­vi­tä­ten und Aktio­nen der Ein­zel­händ­ler wie Pop-Up-Stores, Schau­fens­ter­ak­tio­nen und Open-Air Posing-Podeste.

Seit jeher ist die Königs­al­lee Anlauf­punkt für Shop­ping-Begeis­ter­te und erfreut sich auch als Foto­mo­tiv enor­mer Beliebt­heit. Plat­ziert an pro­mi­nen­ten Sta­tio­nen der Kö, ermög­li­chen ein Meter gro­ße Platt­for­men – die soge­nann­ten Posing-Podes­te – das Ein­kaufs­er­leb­nis auf beson­de­re Art foto­gra­fisch fest­zu­hal­ten. Außer­dem set­zen Pop-Up-Schau­fens­ter den Scha­dow­platz und die umlie­gen­de Königs­al­lee vom 22. bis zum 25. Juli in Sze­ne. Die Schau­käs­ten kön­nen von den Händ­lern frei gestal­tet wer­den und ent­füh­ren Pas­san­ten in kunst­voll gestal­te­te Fashion-Wel­ten. Mit dabei sind Akteu­re der AMD Hoch­schu­le für Mode und Design, Uni­que, Chan­ge Lin­ge­rie und Rolf Buck mit aller­lei Kurio­si­tä­ten aus sei­nem kul­ti­gen Second-Hand-Shop Vaseline.

Wich­tigs­ter Tag für Shop­ping- und Kul­tur­be­geis­ter­te sowie den Han­del ist Sams­tag, der 24. Juli mit dem soge­nann­ten „Shop­ping Day“ – ver­län­ger­te Öff­nungs­zei­ten bis 22 Uhr. 120 Anmel­dun­gen aus Ein­zel­han­del, Gas­tro­no­mie sowie Gale­rien und Hotels sor­gen mit inspi­rie­ren­den Akti­vie­run­gen für eine Order­wo­che mit Fes­ti­val­cha­rak­ter, von der nicht nur das natio­na­le Busi­ness­pu­bli­kum, son­dern auch Tou­ris­ten und die Düs­sel­dor­fe­rin­nen und Düs­sel­dor­fer pro­fi­tie­ren. Krö­nen­der Abschluss des „Shop­ping Days“ wird eine kunst­voll insze­nier­te Was­ser­pro­jek­ti­on sein, wel­che die Besucher*innen ent­lang der Königs­al­lee und des Kö-Bogens bei ein­bre­chen­der Däm­me­rung bestau­nen kön­nen.  Alle Akti­vie­run­gen sind mit den Düs­sel­dor­fer Ord­nungs­be­hör­den abge­stimmt und wer­den je nach Infek­ti­ons­la­ge an die Coro­na­schutz­ver­ord­nung angepasst.