NACH­HAL­TIG­KEIT AM KÖ-BOGEN

Die­Gu­te­Tü­te ABHOL­STA­TI­ON

POS­TED BY ALEX IWAN, 20. MAI 2021

Der Kö-Bogen sorgt für ein nach­hal­ti­ges Lebens­mit­tel­an­ge­bot im Stadt­zen­trum: Am Kö-Bogen, auf der Rück­sei­te des Bre­u­n­in­ger Depart­ment Stores, steht ab sofort eine Abhol­sta­ti­on des Düs­sel­dor­fer Start-ups Die­Gu­te­Tü­te. Kon­takt­los und unab­hän­gig von Öff­nungs­zei­ten kön­nen Düs­sel­dor­fer, wie auf dem Wochen­markt, fri­sches Obst und Gemü­se aus der Regi­on kau­fen. Im Online-Shop ist es den Kun­den mög­lich, die gewünsch­ten Lebens­mit­tel am Vor­tag aus­zu­wäh­len und zu bezah­len. Die Start-up-Grün­der brin­gen das bestell­te Obst und Gemü­se werk­tags per Las­ten­fahr­rad oder Elek­tro­au­to am Mor­gen zur Abhol­sta­ti­on am Kö-Bogen. Zwi­schen 10–22 Uhr kön­nen die Kun­den per QR-Code das Schließ­fach öff­nen und ihre Gute­Tü­te abholen.

Gegrün­det wur­de das Unter­neh­men Die­Gu­te­Tü­te von Anto­nio Hover und Fawad Jaco­bi, die sich im gemein­sa­men Che­mie-Stu­di­um ken­nen­ge­lernt haben. Die Abhol­sta­ti­on am Kö-Bogen ist die ers­te in Düs­sel­dorf-Stadt­mit­te, wei­te­re sechs Sta­tio­nen befin­den sich in den Stadt­tei­len Venn­hau­sen, Flin­gern oder Oberkassel.

Um Ver­pa­ckungs­müll zu redu­zie­ren, ist der Ein­kauf in nach­hal­ti­gen Tra­ge­ta­schen aus Jute ver­packt. Das Obst und Gemü­se wird aktu­ell von 25 ver­schie­de­nen Bau­ern­hö­fen aus der Regi­on bezo­gen. Zwie­beln, Karot­ten und Kar­tof­feln stam­men bei­spiels­wei­se aus Nie­der­krüch­ten, die Pil­ze aus Lan­gen­feld. Die größ­te Nach­fra­ge erle­ben der­zeit Bir­nen, Kar­tof­feln und Möh­ren. Zukünf­tig wol­len die bei­den Grün­der ihr Ange­bot um Brot und Tro­cken­pro­duk­te wie Nüs­se, Mehl und Nudeln sowie Pro­duk­te von Düs­sel­dor­fer Manu­fak­tur­be­trie­ben erweitern.

Das Expe­ri­ment Kö-Bogen ist lei­der been­det. Die­Gu­te­Tü­te ver­lässt uns zum 8.08.2021. Wir wün­schen dem Unter­neh­men wei­ter­hin viel Erfolg.